Die 1. Herausforderung – 500 m Schwimmen

500 m Schwimmen kann ich schaffen. Was sind schon 500 m? Aber eigentlich bin ich noch nie – zumindest bewusst – 500 m am Stück im Freiwasser geschwommen. 500 m im Freibad mit mindestens 10 kleinen Pausen (jeweils nach 50 m) und der Möglichkeit sich noch mal kräftig abzustoßen. Das habe ich schon öfter gemacht. Aber 500 m am Stück in vermutlich kühlem, leicht dreckigem Wasser mit zig weiteren Schwimmern neben mir, die alle mindestens genauso kräftig plantschen wie ich um möglichst schnell vorwärts zu kommen, das ist etwas ganz anderes. Deshalb gleich der erste Test: 500 m Schwimmen im Freibad OHNE zwischendurch den Beckenrand zu berühren. Für viele kein Problem – für mich schon eine echte Herausforderung:)

Beim Starten vom Startblock aus – wie in der Videoanimation – kommt dazu, dass ich aufpassen muss, nicht meine Kontaklinsen zu verlieren. Sonst geht es mir so wie beim Triathlon in Braunfels, wo ich nach dem Schwimmen feststellen musste, dass ich nur noch eine der 2 Kontaktlinsen trage. Bin dann mit einer Kontaktlinse mit 40 km/h auf dem MTB durch den Wald gedüst. Ging auch – obwohl mir dabei dann über 6 Dioptrien fehlten – aber ideal ist das nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die 1. Herausforderung – 500 m Schwimmen

  1. Pingback: 1st time: Freiwasserschwimmen mit Neo | triathlon4afrika

Kommentare sind geschlossen.