Zufrieden: mit neuem Material nur 5 min langsamer

Gestern war ich zum ersten Mal in diesem Jahr mit meinem Rennbike unterwegs – als Vorbereitung auf den Triathlon4Refugees 2016. Kleine 30 km Runde, 400 Höhenmeter.

sattel

© privat

Das Besondere: Ich war erstmalig unterwegs mit meinem neuem Sattel und mit neuem Ritzel (nicht mehr Heldenkurbel!) so dass ich auch die kleinen Berge bei uns im Sitzen hoch komme – zumindest in der Theorie!

In der Praxis war ich dann trotzdem 5 min langsamer als zu meinen besten Zeiten im letzten Jahr. Mein Problem: es war zwar leichter die Berge im Sitzen hoch zu fahren – aber es war nicht einfacher. Weil mir die power in den Beinen fehlte.

Merke: Regelmäßiges Bürostuhlsitzen reicht als Training fürs Radeln beim Triathlon in Hamburg nicht ganz aus. Hier muss ich noch was tun.

Falls jemand noch gute Tipps hat, wie ich in 50 Tagen deutlich mehr Beinpower aufbauen kann – und das bei möglichst wenig Zeiteinsatz – immer her damit!

PS: Der Sattel hat sich übrigens sehr gut gemacht – auch noch am Tag danach 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zufrieden: mit neuem Material nur 5 min langsamer

  1. pfluegeorg schreibt:

    Hey Thorsten, ich habe sehr gute Erfahrungen mit den folgenden Trainingseinheiten gemacht. https://www.youtube.com/watch?v=xS3-kmBahZM
    Herzlichen Gruß!
    Georg

Ich freu mich über Feedback!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s