Ester: Ich dachte, das wäre keine Herausforderung

Ester aus Lünen, Sprint Einzel, Rookie (Erster Triathlon!)

© privat

© privat

Dieser Triathlon ist mein erster. Das ist für mich schon bewundernswert, denn ich finde mit mittlerweile 47 Jahren ist das „langsam“ eine Leistung. Am Anfang habe ich gedacht, das wäre keine Herausforderung.

Mit 40 Jahren habe ich ca. das Laufen für mich entdeckt. Fahrradfahren und schwimmen mache ich Hobby mäßig auch sehr gerne. Vor 3 Jahren habe ich mir nun endlich ein gutes Fahrrad kaufen können. Also das sollten doch die besten Voraussetzungen sein. Habe ich gedacht. Ausserdem bin ich noch stolz, dass ich besser bin als meine 2 Kinder mit 17 und 14. Dann habe ich für mich alles durchgerechnet und dachte dass ich das locker in 1.5 Stunden schaffe.

Nachdem ich gesehen habe, wie „langsam “ ich Fahrrad fahre, kam die erste Ernüchterung und das es ja darum geht, alles hintereinander zu machen…..

Ich liebe Herausforderungen und suche gerne meine Grenzen und so…. passt es alles gut zusammen.

Eine Freundin von mir  – Sabine -, war schon 2x dabei und hat so begeistert davon erzählt, dass ich sagte: Ja das will ich.

Aber, das muss ich ehrlich zugeben, eine besondere Motivation ist das hohe Startgeld. Da will man schon Leistung zeigen.

So nun lass ich mich von dem Ergebnis überraschen. Ich hoffe, ich schaffe es. Widmen möchte ich diesen Triathlon meinen beiden Schwestern, die dieses Jahr beide an Krebs erkrankt sind.

Du kannst Ester bei ihrem ersten Triathlon4Refugees 2016 unterstützen, indem du ihren Einsatz am 16. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für diese Projekte für Flüchtlinge belohnst. Wenn du Ester zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die sie unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Projekte für Flüchtlinge zusagen. Das wird Ester zusätzlich herausfordern und motivieren.

Alle Spenden bitte auf das Konto der Deutschen Evangelischen Allianz bei der Evangelischen Bank einzahlen:

  • IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00  und BIC: GENODEF1EK1
  • Verwendungszweck: „Triathlon“ (+ ggf Name des Triathleten, den du unterstützen willst)

Wichtig: Die Triathleten selbst finanzieren sowohl das Startgeld als auch alle Vorbereitungs-, Anreise- und Unterkunftskosten aus der eigenen Tasche. Die Spenden gehen in die Projekte für Flüchtlinge – auch wenn der Name des unterstützten Triathleten mit angegeben wird!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Feedback!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s