Thorsten: Gemeinsam kämpfen 4Refugees macht glücklich

Thorsten aus Braunfels, Sprint Einzel

© marathon-photos.com

© marathon-photos.com

2012 war ich der einzige Starter beim Triathlon4Afrika. 2013, 2014 und 2015 haben sich immer mehr Triathleten4 für die Idee und die Projekte begeistern lassen.

2016 geht es um Flüchtlinge. Da ich selber einmal für vier Jahre als Ausländer in den Philippinen gelebt habe und dort von den Filipinos sehr freundlich und extrem zuvorkommend behandelt wurde, gehe ich sehr gerne 4Flüchtlinge an den Start. Für wertvolle Projekte in Hamburg und für Projekte weltweit, die insbesondere Flüchtlingskindern und Flüchtlingsfrauen praktische Hilfe bringen und ihnen mit der guten Nachricht von Jesus Christus lebendige und durchtragende Hoffnung und Perspektive für ihr neues Leben anbieten. Ich freue mich sehr, dass zusammen mit über 50 weiteren engagierten Triathletinnen und Triathleten tun zu können.

Ein absolut klasse Triathlon4Refugees-Team 2016! Gemeinsam schwitzen und kämpfen 4Refugees lohnt sich, macht Sinn, hält fit und macht bei aller Anstrengung auch noch richtig glücklich – spätestens dann, wenn man abgekämpft und völlig fertig die Ziellinie überschritten hat 🙂

Du kannst Thorsten bei seinem Triathlon4Refugees 2016 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 16. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für diese Projekte für Flüchtlinge belohnst. Wenn du Thorsten zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Projekte für Flüchtlinge zusagen. Das wird Thorsten zusätzlich herausfordern und motivieren!

Alle Spenden bitte auf das Konto der Deutschen Evangelischen Allianz bei der Evangelischen Bank einzahlen:

  • IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00  und BIC: GENODEF1EK1
  • Verwendungszweck: „Triathlon“ (+ ggf Name des Triathleten, den du unterstützen willst)

Wichtig: Die Triathleten selbst finanzieren sowohl das Startgeld als auch alle Vorbereitungs-, Anreise- und Unterkunftskosten aus der eigenen Tasche. Die Spenden gehen in die Projekte für Flüchtlinge – auch wenn der Name des unterstützten Triathleten mit angegeben wird!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Feedback!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s