Steve: Goodbye belly!

Steve aus Schenefeld, Einzel Olympisch (Rookie!!!)

© privat

© privat

Ich bin Steve, Jahrgang 73. Ich bin Engländer und seit 20 Jahren in Deutschland. Bin selbstständig und wohne in Schenefeld mit meiner Frau, 3 Teenager und unserem Großer-Schweizer-Sennenhund.

Habe zwar erst im Januar mit Schwimmen und im April mit Fahrrad angefangen, aber ich habe seitdem ziemlich intensiv trainiert und mein Ziel für meinen ersten Triathlon ist 2Std30.

Meine Motivation ist es, mir  aus dem routinierten Leben heraus dieses Jahr ein komplett neues und ehrgeiziges Ziel zu setzen und zu erreichen; und nebenbei das Bäuchlein zu verabschieden…

Du kannst Steve bei seinem ersten Triathlon überhaupt (und dann gleich über die olympische Distanz!) und bei seinem Triathlon4Refugees 2016 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 16. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für diese Projekte für Flüchtlinge belohnst. Wenn du Steve zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Projekte für Flüchtlinge zusagen. Das wird Steve zusätzlich herausfordern und motivieren!

Alle Spenden bitte auf das Konto der Deutschen Evangelischen Allianz bei der Evangelischen Bank einzahlen:

  • IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00  und BIC: GENODEF1EK1
  • Verwendungszweck: „Triathlon“ (+ ggf Name des Triathleten, den du unterstützen willst)

Wichtig: Die Triathleten selbst finanzieren sowohl das Startgeld als auch alle Vorbereitungs-, Anreise- und Unterkunftskosten aus der eigenen Tasche. Die Spenden gehen in die Projekte für Flüchtlinge – auch wenn der Name des unterstützten Triathleten mit angegeben wird!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.