Dicker Fuß 3 Tage vor Triathlon – was nun?

Moin!

Ich hatte gestern meinen ersten Einsatz mit meinem neuen ISUP im Wattenmeer.

Hat echt Spaß gemacht. Blöd nur, dass ich dann einmal so unglücklich abgestiegen bin, dass ich mir den linken Fuß schmerzhaft gestaucht habe. Ist inzwischen gut geschwollen, aber nicht gebrochen.

Ich behandle aktuell mit kalten Umschlägen und mit Voltaren Schmerzgel.

Die Frage, die mich jetzt bewegt: Was kann ich tun, um dennoch am Samstag, 14.7. in Hamburg beim Triathlon4Hope starten zu können?

Ideal wäre, wenn der Fuß dann wieder ganz ok wäre – das wäre dann allerdings ein echtes Wunder für mich.

Gut wäre auch schon, wenn ich zumindest so weit kommen könnte, dass ich Schwimmen und radeln mach kann und dann die 5k langsam gehe statt laufe – Hauptsache ankommen, um die Sponsorenzusagen für die wertvollen Projekte abrufen zu können!

Bin dankbar für jeden guten Tipp!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.