Thomas: Tri4Hope – mit Spaß und Spannung dabei

Thomas, 50+ Jahre, aus Hamburg

Ich bewege mich gerne. Radfahren, Laufen, Schwimmen, Yoga, Wellenreiten … Der Sport hat für mich etwas Meditatives. Ich kann beim Sport meinen Gedanken nachhängen oder Sie einfach ziehen lassen.
Ich fühle den Wind beim Radfahren, spüre das Wasser beim Schwimmen oder meinen ganzen Körper bei Anstrengung oder beim ruhigen Yoga.
Es ist angenehm noch immer fit und beweglich zu sein, auch mit über 50J. Es macht Spaß Bewegungsabläufe zu verbessern und neue zu lernen. Mit 50 eine Rückwärtssalto zu lernen oder einen Handstand. Dass ich mich noch so bewegen und anstrengen kann macht mich glücklich.
Wenn ich mit meinem Glück dann auch noch ein Stück zum Glück Anderer beitragen kann, so bin ich auf jeden Fall dabei.

Meine bisherige Bestzeit bei einer Sprintdistanz beträgt 1:17.13 Std. Ich werde mir Mühe geben, diese Zeit zu unterbieten. Vielleicht hat ja Jemand Lust eine “Erfolgsprämie” für einen guten Zweck auf eine “schaffbare Zeit” oder einfach eine neue persönliche Bestzeit auszusetzen. Aber bitte berücksichtigen, dass es nicht sehr wahrscheinlich sein wird, dass ich viel schneller sein werde, schließlich ist das ja schon meine bisherige Bestzeit und ich bin ja nicht jünger geworden (habe aber ein schnelleres Fahrrad 🙂
Es ist ja auch eine Spende möglich, wenn ich es überhaupt schaffe, egal wieviel Zeit am Ende auf der Uhr steht. Das alles ist natürlich auch abhängig von der Tagesform, dem Wetter und von den vielen Fahrern, die diesmal mit auf der Strecke sein werden (im letzten Jahr waren wir ja die ersten Starter).
Wir werden sehen, was später dabei rauskommen wird. Auf jeden Fall werde ich mit Spass und Spannung dabei sein.”

Du kannst Thomas bei seinem Triathlon4Hope 2018 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 14. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für drei sehr besondere Projekte für Menschen in Deutschland und international belohnst. Wenn du Thomas zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Thomas zusätzlich herausfordern und motivieren!

Mit diesem Formular kannst du uns schon mal vorab über deine geplante Unterstützung informieren – denn nur dann, wenn wir vorher davon wissen, kann es uns im Wettkampf auch so richtig anspornen 🙂

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , ,

Jonas: Tri4Hope – mich quälen für einen guten Zweck

Jonas, 24 Jahre, aus Hamburg

© privat

Ich bin zwar sportbegeistert, aber gerade bei Ausdauersportarten fällt mir das Motivieren immer leichter, wenn ich mich auf einen Wettkampf vorbereite. Noch leichter fällt es mir, wenn man damit gleichzeitig noch eine gute Sache unterstützen kann. Und damit Gottes Liebe an Kinder in aller Welt weitergeben wird, kann ich mich auch mal ein paar Stunden quälen. Es wird dieses Jahr mein erster Triathlon und dann auch gleich mal die Olympische Distanz. Ich freu mich drauf und bin für jede Spende dankbar!

Du kannst Jonas beim Triathlon4Hope 2018 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 14. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für drei sehr besondere Projekte für Menschen in Deutschland und international belohnst. Wenn du Jonas zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Jonas bei seinem ersten Triathlon zusätzlich herausfordern und motivieren!

Mit diesem Formular kannst du uns schon mal vorab über deine geplante Unterstützung informieren – denn nur dann, wenn wir vorher davon wissen, kann es uns im Wettkampf auch so richtig anspornen 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Thomas: Tri4Hope – trotz Trauma wieder begeistert dabei

Thomas, 53 Jahre aus Ewersbach

2018 werde ich zum zweiten Mal am Triathlon in Hamburg teilnehmen. Letztes Jahr war ich das erste Mal dabei und musste erst einmal verdauen mit 50 + in „Seniorenklasse 3“ zu starten 🙂

Trotz dieses Traumas war ich begeistert von der Erfahrung,  einerseits die sportliche Herausforderung und dann das Erleben als Team so etwas gemeinsam durchzuziehen und Geld für eine sehr sinnvolle Sache zu sammeln.

Ich war selbst fast 17 Jahre Missionar der Allianz-Mission in Vietnam und kenne die Projektseite sehr gut. Daher bin ich dankbar mitzuhelfen, dass unsere vielfältigen Projekte weiter gehen.

Du kannst Thomas beim Triathlon4Hope 2018 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 14. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für drei sehr besondere Projekte für Menschen in Deutschland und international belohnst. Wenn du Thomas zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Thomas zusätzlich herausfordern und motivieren!

Mit diesem Formular kannst du uns schon mal vorab über deine geplante Unterstützung informieren – denn nur dann, wenn wir vorher davon wissen, kann es uns im Wettkampf auch so richtig anspornen 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , ,

Simon: Tri4Hope – ich liebe Herausforderungen

Simon, xy Jahre alt, aus Hamburg

© privat

Ich liebe es, neue sportliche Herausforderungen anzugehen und dabei Menschen weltweit Hoffnung zu schenken, die sich ihre Herausforderungen nicht selber aussuchen können.

Du kannst Simon beim Triathlon4Hope 2018 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 14. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für drei sehr besondere Projekte für Menschen in Deutschland und international belohnst. Wenn du Simon zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Simon zusätzlich herausfordern und motivieren!

Mit diesem Formular kannst du uns schon mal vorab über deine geplante Unterstützung informieren – denn nur dann, wenn wir vorher davon wissen, kann es uns im Wettkampf auch so richtig anspornen 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Ralf: Tri4Hope – denn ich mag Sport

Ralf, 61 Jahre, aus Sittensen

© privat

Ich nehme teil, weil ich sportliche Aktivitäten und Wetkämpfe mag; (bisher: Laufen und Rennrad fahren).Und ich finde die Verknüpfung toll, damit Hoffnungsprojekte unterstützen zu können.

Du kannst Ralf beim Triathlon4Hope 2018 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 14. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für drei sehr besondere Projekte für Menschen in Deutschland und international belohnst. Wenn du Ralf zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Ralf zusätzlich herausfordern und motivieren!

Mit diesem Formular kannst du uns schon mal vorab über deine geplante Unterstützung informieren – denn nur dann, wenn wir vorher davon wissen, kann es uns im Wettkampf auch so richtig anspornen 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Philip: Tri4Hope – es lohnt sich, Schwachen zu helfen

Philip, 31 Jahre alt, aus Hamburg

© privat

2013 packte mich das Triathlon-Fieber, nachdem ich bereits als Läufer einige Wettkämpfe sowie einen Marathon gelaufen war. Seitdem bin ich im Triathlon4Hope (ehemals Triathlon4Afrika und Triathlon4Refugees) aktiv und freue mich darüber, mit meinem sportlichen Beitrag Spenden zu sammeln und Menschen Hoffnung zu geben. Durch meinen Glauben an Jesus bin ich zu der Ansicht gelangt, dass es sich lohnt, Schwachen zu helfen. Sei es im Projekt Marinaha, Hope4Kids oder dem Mutter-Kind-Haus-Schwarzenbek. Es handelt sich bei allen Projekten um einzigartige und wertvolle Dienste am Menschen, die auch finanzielle Zuwendung benötigen. Als Amateursportler habe ich schon einige Läufe und auch Duathlons gewonnen sowie bei Triathlonmeisterschaften meine Altersklasse. Deshalb bin guter Zuversicht, einige Minuten herausholen zu können für mehr Spenden.

Du kannst Philip beim Triathlon4Hope 2018 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 14. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für drei sehr besondere Projekte für Menschen in Deutschland und international belohnst. Wenn du Philip zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Philip zusätzlich herausfordern und motivieren!

Mit diesem Formular kannst du uns schon mal vorab über deine geplante Unterstützung informieren – denn nur dann, wenn wir vorher davon wissen, kann es uns im Wettkampf auch so richtig anspornen 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Ephraim: Tri4Hope – eine sagenhafte Gelegenheit

Ephraim, x Jahre alt, aus y

© privat

„Wer viel hat, kann auch viel geben!“ Ist das wirklich so? In der Theorie ganz bestimmt. Aber die Praxis sieht doch meist ganz anders aus. Ich selbst könnte viel geben, um den Menschen auf dieser Welt zu helfen, die Hilfe ganz dringend benötigen. Aber meist bleibe ich (warum auch immer) einfach in meiner Komfortzone und zeige mich einfach nur betroffen, wenn ich die Not und das Elend auf dieser Erde in den Nachrichten sehe. Irgendjemand wird schon etwas unternehmen… Hand auf’s Herz: Wem geht es noch so?
Ein schlechtes Gewissen hilft niemandem, nichts unternehmen auch nicht. Was wäre, wenn ich endlich dieser „irgendjemand“ werde? Oder du? Der Hamburg-Triathlon zusammen mit dem Team von Triathlon4Hope ist eine sagenhafte Gelegenheit dazu. Ich verlasse ganz praktisch meine Komfortzone, zusammen mit vielen anderen Hoffnungsträgern, und du kannst unser Multiplikator sein. Gemeinsam unterstützen wir damit Projekte und helfen Menschen.
Ich war schon einige Male als Zuschauer beim Hamburg-Triathlon dabei und habe das Team von Triathlon4Hope angefeuert. Letztes Jahr bin ich zum ersten mal selbst an den Start gegangen. Tja, und diesmal muss ich unbedingt wieder ran =)

Du kannst Ephraim beim Triathlon4Hope 2018 unterstützen, indem du seinen Einsatz am 14. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für drei sehr besondere Projekte für Menschen in Deutschland und international belohnst. Wenn du Ephraim zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Ephraim zusätzlich herausfordern und motivieren!

Mit diesem Formular kannst du uns schon mal vorab über deine geplante Unterstützung informieren – denn nur dann, wenn wir vorher davon wissen, kann es uns im Wettkampf auch so richtig anspornen 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , ,