Hanno: Hauptsache bro sehen und siegen!

Hanno | Sprintdistanz

© privat

Meine Motivation: Bruder sehen – und besiegen – für einen guten Zweck!

Du kannst Hanno bei seinem Triathlon4Hope 2017 sehr ermutigen und unterstützen, indem du seinen Einsatz am 15. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für die Projekte für Menschen in Afrika, Manila und in Vietnam belohnst. Wenn du Hanno zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird ihn zusätzlich herausfordern und motivieren!

Die größte Motivation dürfte es für meinen unmöglichen bro Hanno sein, wenn du ihm für jede Minute vor seinem Bruder einen Spendenbetrag zusagst. Das wird auch die letzten Kräfte bei einem freisetzen 🙂

Alle Spenden bitte auf das Konto der Allianz-Mission bei der Spar- und Kreditbank Witten einzahlen:

  • IBAN: DE86 4526 0475 0009 1109 00
  • BIC: GENODEM1BFG
  • Verwendungszweck: „Triathlon“ (+ ggf Name des Triathleten, den du unterstützen willst)
  • Für Spendenbescheinigung die eigene Postadresse nicht vergessen!

Wichtig: Die Triathleten selbst finanzieren sowohl das Startgeld als auch alle Vorbereitungs-, Anreise- und Unterkunftskosten aus der eigenen Tasche. Die Spenden gehen in die Hoffnungsprojekte  – auch wenn der Name des unterstützten Triathleten mit angegeben wird!

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Chris: Für Bildung auf den Philippinen!

Christopher | Sprintdistanz

© privat

Ich habe von meiner Schwester vom Triathlon4Hope erfahren. Gleich drei Projekte der Allianzmission werden durch die Spenden unterstützt. Vor allem die Investition in Bildung auf den Phillipinen möchte ich unterstützen. Bildungsarmut verhindert bekanntermaßen den sozialen Aufstieg. Durch eine kleine finanzielle Unterstützung können junge Filipinos einen College Abschluss machen, um dann z.B. als Buchhalter, Krankenschwester, IT Techniker und ähnliche Berufe ihren Lebensunterhalt auf ehrliche Weise zu verdienen. Davon profitieren nicht nur diese Jugendlichen selbst, sondern oft ihre gesamte Familie.  

Du kannst Chris bei seinem Triathlon4Hope 2017 sehr ermutigen und unterstützen, indem du seinen Einsatz am 15. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für die Projekte für Menschen in Afrika, Manila und in Vietnam belohnst. Wenn du Christopher zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird ihn zusätzlich herausfordern und motivieren!

Alle Spenden bitte auf das Konto der Allianz-Mission bei der Spar- und Kreditbank Witten einzahlen:

  • IBAN: DE86 4526 0475 0009 1109 00
  • BIC: GENODEM1BFG
  • Verwendungszweck: „Triathlon“ (+ ggf Name des Triathleten, den du unterstützen willst)
  • Für Spendenbescheinigung die eigene Postadresse nicht vergessen!

Wichtig: Die Triathleten selbst finanzieren sowohl das Startgeld als auch alle Vorbereitungs-, Anreise- und Unterkunftskosten aus der eigenen Tasche. Die Spenden gehen in die Hoffnungsprojekte  – auch wenn der Name des unterstützten Triathleten mit angegeben wird!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Thomas: Mein erster Triathlon für Kühe in Vietnam

Thomas | Sprintdistanz „Rookie“

© privat

© privat

Ich werde zum ersten Mal überhaupt an einem Triathlon teilnehmen und hoffe es in der Zeit von 2:15 h zu schaffen.

Eines der 3 Projekte für die wir Unterstützung sammeln liegt mir besonders am Herzen: Das Kuh Bank Projekt in Vietnam habe ich vor ca. 17 Jahren zusammen mit meinem Kollegen selbst gegründet. Es bewegt mich nach wie vor, wie man mit einem Kredit in Form einer Kuh die Lebensverhältnisse einer armen Familie nachhaltig verändern kann.

Ich habe persönlich über die Jahre viele dieser Familien besucht und kann bestätigen: Es funktioniert wirklich!

Daher bin ich gerne bereit mich in die Alster zu werfen, aufs Rad zu schwingen und loszulaufen, damit noch mehr arme Menschen echte Hilfe erfahren können.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mitmacht und mich unterstützt. Da ich vorher noch nie an einem Triathlon teilgenommen habe, könnt ihr mir einen Anerkennungsbetrag für mein (hoffentliches ☺) Ankommen spenden und/oder zusätzlich für jede Minute unter 2:15 h einen Betrag sponsern.

Gerade auch im Namen zukünftiger Kuh Bank Klienten in Vietnam danke ich euch für euer Mitmachen!

Du kannst Thomas bei seinem Triathlon4Hope 2017 sehr ermutigen und unterstützen, indem du seinen Einsatz am 15. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für die Projekte für Menschen in Afrika, Manila und in Vietnam belohnst. Wenn du Thomas bei seinem ersten Triathlon zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die er unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird ihn zusätzlich herausfordern und motivieren!

Alle Spenden bitte auf das Konto der Allianz-Mission bei der Spar- und Kreditbank Witten einzahlen:

  • IBAN: DE86 4526 0475 0009 1109 00
  • BIC: GENODEM1BFG
  • Verwendungszweck: „Triathlon“ (+ ggf Name des Triathleten, den du unterstützen willst)
  • Für Spendenbescheinigung die eigene Postadresse nicht vergessen!

Wichtig: Die Triathleten selbst finanzieren sowohl das Startgeld als auch alle Vorbereitungs-, Anreise- und Unterkunftskosten aus der eigenen Tasche. Die Spenden gehen in die Hoffnungsprojekte  – auch wenn der Name des unterstützten Triathleten mit angegeben wird!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Salamat: Menschen aus Manila sagen DANKE!

„Salamat“ heißt DANKE in der Sprache Tagalog, der Nationalsprache der Philippinen.

Menschen in Manila, die direkt von den erkämpften Spendengeldern profitieren, bedanken sich jetzt schon bei den Triathleten4Hope für den selbstlosen Einsatz und für  alle Sponsorenunterstützung.

Durch den Triathlon4Hope 2017 werden Projekte in Afrika, Manila und Vietnam unterstützt. Dafür geben die Triathleten am 15. und 16. Juli alles beim weltgrößten Triathlon in Hamburg!

Und sie laden ihre Familie, Freunde, Bekannte (und auch Unbekannte :-)) zur Unterstützung ein. Jede finanzielle Unterstützung ist eine große Ermutigung für die engagierten Sportler und eine wichtige Hilfe für Menschen weltweit.

Mach mit, unterstütze das Triathlon4Hope-Team bei seinem Einsatz für diese Menschen in Manila, oder spende direkt für die Projekte!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Caro: Warum tue ich mir das an?

© privat

Caro | Sprintdistanz

Warum tue ich mir das an? Was mache ich hier? Wieso hab ich mich angemeldet?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder während des Trainings. Hier einige Argumente, die mir dazu einfallen:

1. Offensichtlich hab ich am 15.Juli nix besseres zu tun
2. Wiederholungstäter – manche lernen halt nix aus ihren Fehlern 🙂
3. Die Aussicht darauf, eine andere Badekappenfarbe zu bekommen (Hautfarben aus dem letzten Jahr steht nicht jedem :-))
4. Schwitzen und dabei tolle Projekte unterstützen
5. Mein Erdinger im Ziel an Christoph zu verschenken
6. Vor Thomas Schech im Ziel zu sein
7. Einfach dabei sein und Spaß haben…

Du kannst Caro bei ihrem Triathlon4Hope 2017 sehr ermutigen und unterstützen, indem du ihren Einsatz am 15. Juli beim weltgrößten Triathlon in Hamburg mit einer Spende für diese Projekte für Menschen in Afrika, Manila und in Vietnam belohnst. Wenn du Caro zu Höchstleistungen anspornen willst, dann kannst du für jede Minute, die sie unter der maximal erlaubten Zeit ins Ziel kommt, einen Spendenbetrag – z.B. 1 € – für die Hoffnungsprojekte zusagen. Das wird Caro zusätzlich herausfordern und motivieren!

Alle Spenden bitte auf das Konto der Allianz-Mission bei der Spar- und Kreditbank Witten einzahlen:

  • IBAN: DE86 4526 0475 0009 1109 00
  • BIC: GENODEM1BFG
  • Verwendungszweck: „Triathlon“ (+ ggf Name des Triathleten, den du unterstützen willst)
  • Für Spendenbescheinigung die eigene Postadresse nicht vergessen!

Wichtig: Die Triathleten selbst finanzieren sowohl das Startgeld als auch alle Vorbereitungs-, Anreise- und Unterkunftskosten aus der eigenen Tasche. Die Spenden gehen in die Hoffnungsprojekte  – auch wenn der Name des unterstützten Triathleten mit angegeben wird!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Triathlon4Hope 2017 in Würzburg – Fakten, Bilder, Stories

Punkt 10.00 Uhr fiel der Startschuss zum Triathlon in Würzburg.

Mit am Start die Triathleten4Hope Sarah, Christian, Tobias, Armin, Johannes, Frederik, Lars, Daniel und Thorsten. Melina konnte leider wegen Krankheit nicht wie geplant starten. Gute Besserung Melina!

Hier die Fotos vom Wunschergebnis:

Das echte Ergebnis:

  • ein Ausfall: Bei einer Abfahrt bei Radkilometer 21 platzte bei Daniel der (nagelneue) Hinterradschlauch. Ihm ist nichts passiert, aber er wurde dann mit dem Feuerwehrwagen ins Ziel fahren. Das hatte er sich anders vorgestellt. Bei seinem 2. Triathlon4Hope am 15. Juli in Hamburg wird er (inkl. Reparaturset!) wieder am Start sein. Cool, Daniel!
  • eine Frau: Sarah war unsere einzige Frau am Start. Es war auch ihr erster Triathlon überhaupt. Mit knapp über 2 Stunden hat sie sich klasse geschlagen!
  • ein 1. Platz: Armin in der Altersklasse 65 – 70. Super Armin!!! Armin hat gekämpft und gewonnen. Und dass mit netter Routine unter all den jüngeren Hüpfern 🙂
  • ein 2. Platz: Johannes in der AK 50! Johannes war insgesamt der schnellste von uns mit Platz 22 von 234 Sprintstartern. Er war unser bester Mann auf dem Rad und beim Laufen.
  • Lars und Christian haben sich sogar an die olympische Disziplin getraut und haben das Ding gemeinsam durchgezogen. Die beiden trennen bei einer Gesamtzeit von 2.45 h nur 2 Minuten. Super-Männer!
  • Frederik war der zweitbeste Sprinter in unserem Team und hat den 5. Platz in seiner sehr starken Altersklasse M35 belegt. Beim Sprintschwimmen war er der schnellste Triathlet4Hope!
  • Thorsten hat beim Schwimmen erst stark mit Kraulen begonnen, aber unterwegs dann doch immer wieder ins Brust gewechselt. Wegen einem Krampf im Oberschenkel beim Laufen musste er zwischendurch 1 km gehen, was seine Endzeit in die Höhe getrieben hat. Aber auch er kam ins Ziel!

Insgesamt eine sehr gute Erfahrung. Das Team war super. Alle (bis auf Daniel, der sich vom Feuerwehrwagen fahren ließ ;-)) sind erschöpft, aber ohne Verletzung ins Ziel gekommen.

Die Organisation vor Ort war sehr professionell, freundlich, hilfsbereit und die Atmosphäre absolut angenehm.  Die Organisatoren haben zwischendurch zudem immer wieder auf den Triathlon4Hope als Einsatz für Projekte weltweit erwähnt. Einfach prima!

Die damit erkämpfte Sponsorensumme für die Projekte wird noch berechnet und dann demnächst hier mitgeteilt.

Weiter geht es dann mit dem 2. Triathlon4Hope 2017 am 15. Juli im Rahmen des weltgrößten Triathlons in Hamburg!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ready – Steady – …

… Go!

In wenigen Stunden startet der 1. Triathlon4Hope 2017 in Würzburg. Gemeinsam mit mir am Start sind die Triathleten4Hope Johannes, Frederik, Armin, Christian, Tobias, Sarah, Melina, und Lars.

Sie alle werden alles geben um möglichst viele Spenden für Projekte in Afrika, Vietnam und in Manila zu erkämpfen. Willst du uns dabei unterstützen?

Bin schon ein wenig aufgeregt. Noch einmal schlafen, dann geht’s los!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen